Sonntag, 13. Oktober 2013

Death and Taxes

"... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." - Benjamin Franklin

Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen und dabei einige Prognosegelegenheiten verschlafen. So habe ich zum Beispiel noch einen Entwurf herumliegen, welcher der FDP 5-8% prognostiziert. Je nun ... da hat mir meine Faulheit wohl einen Punkteverlust erspart.
In diesem Artikel soll es um Tod und Steuern gehen, genauer um Kirche und Regierungen.

Momentan macht Bischof Tebartz-van Elst von sich reden, da sein Bischofssitz deutlich teurer ist als geplant und behauptet. Nun weiß ich weder etwas genaues über den Bischof von Limburg noch über den von Rom. Ich vermute nur, dass ein Papst, welcher sich nach Franz von Assisi benennt, auf kirchlichen Protz nicht gut zu sprechen ist.

Prognose:
Spätestens am 1.11.2013 wird bestätigt sein, dass Tebartz-van-Elst am 1.1.2014 nicht mehr Bischof von Limburg ist.
Konfidenz: 80%

Nun zu Steuern.
Nach der überraschenden Bundestagswahl¹ findet momentan ein Koalitionspoker statt. Die Union redet mit SPD und Grünen, diese reden mit der Union, die Linke will auch mit SPD und Grünen reden, wird aber nicht gehört.

Prognose:
Es wird eine große Koalition geben
Konfidenz: 70%

Prognose:
Innerhalb der nächsten vier Jahre werden Steuern neu erlassen oder erhöht.
Konfidenz: 99%

Leider ist bisher keine neue Prognose fällig geworden, der Punktestand bleibt beim alten.


¹Gut, dass wir uns da rausgehalten haben. Da hätten wir nur verlieren können.