Donnerstag, 13. Juni 2013

Spielgeld: Die Wirtschaft in Guild Wars 2

Wir wollen ja hier im Blog nicht nur die Prognosen anderer bewerten, sondern auch unsere eigenen. Ich greife hier schon ein wenig vor, denn der größte Spaß am Prognostizieren in diesem Blog kommt erst noch (hint hint). Aber nichts desto trotz: wenn ich die Prognose jetzt nicht veröffentliche kann ich sie auch sein lassen.

Was eignet sich zum Spekulieren besser als eine Börse? Nun habe ich kein Aktienkonto und werde mir keines anlegen, aber im zweiten Guild Wars gibt es ebenfalls Handelskurse. Ich habe mir einen Gegenstand heraus gesucht und versuche nun, seinen Kurs vorherzusagen:

Prophet: Jonny
Zeitraum: bis Montagmorgen 9 Uhr (17. Juni 2013)
Prognose: Der Kurs der Dragon Coffer (Drachenkiste) wird in diesem Zeitraum mindestens einmal bei 222 coin liegen (2 silber 22 copper). Die Prognose zählt, wenn Jonny bis Montag einen Dragon Coffer für 222 kaufen konnte.
Konfidenz: 89%

Der Preis (Nachfrage) war gestern Abend noch bei 444 (± 66). Die Drachenkiste wurde am Dienstag erst neu eingeführt und wird für bestimmte Spielerfolge verwendet. Ein Teil dieser Spielerfolge wird wegen angekündigter Ereignisse am Wochenende deutlich einfacher erreichen zu sein als unter der Woche. Die meisten Spieler werden entsprechende Erfolge am Wochenende erreichen und weniger Drachenkisten benötigen. Deshalb erwarte ich, dass auch die Nachfrage nach der Drachenkiste drastisch sinken wird.

Wird ausgewertet am 17. Juni.

Update

"Vor einigen Sekunden", wie das Spiel behauptet, wurde mein Gebot von 222 coin angenommen und ich konnte 10 Drachenkisten erstehen.
Ich hatte nicht damit gerechnet, dass das so früh geschieht. Und wie man auf der Händlerseite sehen kann, ist der Preis auch schon wieder gestiegen. Dort steht außerdem die aktuelle Größe des Marktes und sein Verlauf. Der Nachfragemarkt war zum Zeitpunkt der Prognose bei etwa 60 tausend Einheiten. Zum Zeitpunkt als der prognostizierte Kurs eintrat, war die Nachfrage auf fast 100 tausend angestiegen. Ich lag mit der Begründung also bisher falsch. Das einzige, was jetzt noch meine Ehre retten kann, ist ein Nachfrage-Einbruch bis morgen früh. Aber immerhin hat sich die Prognose für meinen Geldbeute gelohnt, denn ich konnte die 10 Kisten zum Preis von 263 wieder verkaufen. ;-)